Tessa

Tessa

Über mich

Ich bin Tessa.

Zusammen mit meinen beiden Geschwistern wurde ich lästig, als wir anfingen, rumzurennen und uns im Bellen zu üben. Da war der einfachste Weg, uns in eine dieser rollenden Blechkisten zu setzen, irgendwo im nirgendwo anzuhalten, uns rauszuwerfen und weiterzufahren.
Tja, nun lagen wir da, direkt an einer der gefährlichen Rollbahnen, wo diese Blechkisten vorbeidonnern. Um uns war hohes Gras und wir krabbelten ein bisschen zurück, wo wir sicherer waren. Dann hielten wir erst einmal Kriegsrat. Da kamen wir aber nicht weit: Ich hab Hunger, ich will etwas zu trinken, ich vermisse Mama. Lösungen fanden wir natürlich keine.
Dann kam auch schon die Nacht und wir schliefen alleine, ohne Mama, mit knurrendem Magen und trockener Zunge. Zu allem Übel fing es auch noch an zu regnen. Am Morgen blieb uns nichts anderes übrig, als uns auf die Rollbahn zu wagen, um wenigstens ein bisschen aus den Pfützen zu trinken. Einer trank und zwei passten auf.
Dabei hielt auf einmal eine Blechkiste an, eine Zweibeinerin stieg aus und kam zu uns. Wir versuchten natürlich, uns so schnell wie möglich zurückzuziehen. Aber keine Chance, sie folgte uns, hockte sich vor uns und sprach ganz leise und mit einer Stimme wie Mama mit uns. Wir haben alle Angst über Bord geworfen und sind zu ihr gestürmt. Sie hat uns gestreichelt, auf den Arm genommen und wir durften mit ihr nach Hause fahren.
Wow, hier war vielleicht was los. Ich kann ja noch nicht zählen, aber es waren viele, viele Hunde in allen Größen und Altersklassen hier. Wir wurden auch sofort freundlich begrüßt. Danach bekamen wir ordentlich zu essen und zu trinken. Ja, und seit diesem Moment leben wir hier auf dem Hof bei Alina, spielen mit den anderen, kuscheln mit ihr, verabschieden die, die gehen, und begrüßen die, die neu ankommen.

Willst du mich adoptieren?

Wir vermitteln nach positiver Platzkontrolle mit Schutzvertrag, geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und einer Schutzgebühr inkl. Sicherheitsgeschirr von 420 €.