Teaser

Pflegestelle gesucht

Pflegestellen gesucht !!!

Pflegestelle bedeutet:

Hunde- oder Katzenhalter auf Zeit zu sein, eine Pflegestelle nimmt einen Schützling in der Familie wie einen eigenes Tier auf, sie trägt die Verantwortung für das Tier, bringt den gleichen Einsatz und die Zeit auf wie für ein eigenes Tier. Der einzige Unterschied ist, dass es für das Tier nur ein Zuhause auf Zeit ist, irgendwann wird sich die Pflegestelle von Ihrem Schützling wieder trennen, Trennungsschmerz vorprogrammiert.

… und während ihrer Pflegestellenzeit stehen wir als Verein zur Seite, reagieren auf Sorgen und Nöte, tragen die Tierarztkosten und die Versicherungskosten.

Pflegestellen sind für den Tierschutz besonders wichtig.

Um einem Tier ein Zuhause für immer zu geben möchten die Interessenten das Tier gern persönlich kennenlernen, bevor sie sich entscheiden Herz, Haus und Leben zu teilen. Sie möchten es gern besuchen, kuscheln, knuddeln, spazieren gehen und evtl. ihren Kindern oder bereits vorhandenen Tieren vorstellen.

Wir versuchen bei jedem Tier, von unserem Partnerverein in Rumänien, so viele Informationen wie möglich zu erhalten, wie sind die Charaktereigenschaften, wie ist die Sozialisierung, ist eine Verträglichkeit gegenüber Artgenossen und Katzen vorhanden, kennt das Tier Kinder etc. Alle diese Informationen bekommen wir auch, aber die Tiere befinden sich zum größten Teil in der Zwinger- oder Rudelhaltung und dies sind andere Lebensumstände für das Tier. Es kann sich immer nur um Einschätzungen handeln und das Tier kann in einem familiären Umfeld ganz anders reagieren.

Als Pflegestelle für Auslandstiere tragen Sie eine große Verantwortung, die Umwelteinflüsse für diese Tiere sind in Deutschland enorm, sie kennen oft keine - Kuschelkörbchen im Haus - keinen glatten Fußboden - keine Treppen - keine Fahrräder - keine vorbeifahrenden Autos - keinen Staubsauger - keine Couch -keine für uns normalen Geräusche die im Haus oder auch draussen zu hören sind. Auch können wir nicht gewährleisten dass ab dem ersten Tag "nichts mehr daneben geht", die Tiere im Ausland leben zu 90% nicht im Haus!!)

Pflegestelle werden:

Uns gelingt es nicht immer, dass wir unsere Tiere nach Deutschland in ein endgültiges Zuhause vermitteln können. Hierfür brauchen wir Menschen wie Sie, die Interesse an der Hilfe als Pflegestelle haben.

Pflegestellen sind das wertvollste was ein Verein haben kann. Egal ob aus dem Ausland oder aus Deutschland, unser Schützling kann unter normalen Bedingungen und Verhältnissen leben und sich entwickeln, er kann beobachtet und genau eingeschätzt werden. Die Pflegestelle ist eine wichtige Station im Leben eines Tieres und gewährleistet durch ihr Ehrenamt ein gutes und passendes Zuhause zu finden. Bei Hunden erarbeitet die Pflegestelle mit dem Tier auch das Grund-ABC der HuWie lange ein Tier bei Ihnen bleibt, können wir leider nicht beantworten, deshalb ist es immer besser, wenn Sie sich darauf einstellen, dass es ein längerer Familienaufenthalt wird. Auch ist es aber möglich, dass es ganz schnell geht. Wir kümmern uns, während Sie einen Schützling von uns haben aktiv um die Vermittlung und sind dabei immer auf Informationen von Ihnen und natürlich auch auf Ihre Meinung angewiesen.

Vermittlung in ein endgültiges Zuhause:

Wenn wir eine geeignete Endstelle für unseren Schützling gefunden haben, setzen wir uns mit Ihnen in Kontakt, damit die eventuell neuen “Besitzer” sie alle Fragen zu dem Vierbeiner stellen können.

Selbstverständlich ist uns Ihre Meinung zu den Interessenten sehr wichtig und fließt in der Entscheidung mit ein, ob der Schützling vermittelt wird. Sie haben ihren Pflegling am besten kennengelernt und können am besten sagen, ob dieser und der neue Versorger zusammenpassen könnten.

Was wir Ihnen auch noch anbieten: Sie können als Pflegestelle natürlich Ihren Pflegling selbst übernehmen. Wir bemühen uns unsere Pfleglinge weiter zu vermitteln, jedoch können wir vorab keine Zeitangaben machen, wie lang dieser bei Ihnen bleibt. Wir möchten dem Schützling jeglichen

zusätzlichen Stress ersparen, weshalb Sie sich bitte nur melden sollten, wenn er auch so lang bei Ihnen bleiben darf bis wir neue Besitzer gefunden haben.

Kostenübernahme:

Tierarztkosten übernehmen wir als Verein. Wir möchten Ihnen aber auch sagen, dass Sie Tierarztbesuche vorher mit uns absprechen müssen. Wenn es ein Notfall ist, schreiben Sie uns bitte sofort und machen Sie sich so schnell es geht zum Tierarzt und lassen die Rechnung auf unseren Verein ausstellen.

Es kann auch sein, dass der Tierarzt die Rechnung sofort beglichen haben will. Hier begleichen Sie bitte die Rechnung und wir überweisen Ihnen den Rechnungsbetrag im Nachgang.

Für die Verpflegung wie Futter und Leckerlies kommen Sie auf. Genauso für Spielzeug und alles, was sich das Hunde- oder Katzenherz wünscht.

Versicherung:

Alle unsere Schützlinge sind auch in den Pflegestellen über uns versichert.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.