Immer die aktuellsten Neuigkeiten HIER oder bei FACEBOOK


Wir versuchen zu helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird, egal, in welchem Land. Sie erfahren auf dieser Seite mehr über das Projekt “Ein Herz für Fellnasen” und Sie lesen, wie Sie helfen können. Ob Sach- oder Geldspenden, oder dem Interesse an einem unserer Tiere … jede Hilfe wird benötigt!

Aus diesem Grund haben wir uns zusammengeschlossen und einen Verein gegründet. Dies geschah am 26.11.2013.

Der Tierschutzverein gründete sich aus vielen tierlieben Menschen, die über den "Tellerrand" hinaus geschaut und gesehen haben, was in anderen Ländern für ein Elend auf den Straßen existiert. Angefangen haben wir in Bulgarien - Sofia, wo wir mit einer örtlichen Tierschützerin zusammen gearbeitet haben. Dort wurden Straßentiere mit Futter und teilweise auch, wenn möglich, tierärztlich versorgt.

Des weiteren versuchten wir, die Tiere in Pensionen unterzubringen, sie dort impfen zu lassen und mit einem Mikrochip zu versehen, damit sie dann ihr eigenes Zuhause finden können.

Unser aktuelles Projekt ist die aktive Zusammenarbeit mit 'Animal Life' in Rumänien. Wir unterstützen hier mit der Versorgung von Straßentieren, verletzten Tieren, Kastrationen und auch mit der Vermittlung der Tiere mit einem Schutzvertrag.

Jeder, der bei uns nach Hilfe fragt, bekommt diese auch, soweit wir die Hilfe gewährleisten können.
Dafür steht:  Ein Herz für Fellnasen in Not


Was wir tun:

  • Wir setzen uns dafür ein, dass Tiere im In- und Ausland dem Tierschutzgesetz entsprechend behandelt und geachtet werden.
  • Wir versuchen die Bevölkerung aufzuklären und wachzurütteln, sich für den Tierschutz einzusetzen.
  • Wir veranlassen Kastrationen und unterstützen die örtlichen Tierschützer finanziell und materiell.
  • Wir holen auch einige Hunde und Katzen nach Deutschland, die hier gut zu vermitteln sind und keine Konkurrenz für unsere Tierheimbewohner sind.

Es wird uns immer wieder gesagt:  “wir haben hier genug Tiere, lasst die doch wo sie sind”. Helfen wir nicht auch ausländischen Menschen? Was kann das Tier dazu, dass es in einem Land aufwächst, wo es von manchen Menschen schlecht behandelt wird? Hat es deswegen kein Recht auf Futter, tierärztliche Versorgung und Liebe?

Sicherlich holen wir auch manchmal einen Problemhund herüber, der sehr ängstlich ist, aber im Ausland hätte dieses Tier gar keine Chance und müsste sein Leben lang im Tierheim sitzen oder würde in einer Tötung landen, weil kaum genug Geld vorhanden ist um die Tiere zu füttern, oder tierärztlich zu versorgen.

So machen wir uns mehrmals im Jahr auf den Weg ins Ausland, geben unseren eigentlichen Urlaub und unser letztes Hemd dafür her, nur um ein paar geschundene Seelchen zu retten.

Schwer ist es immer, die anderen vor Ort zu lassen. Wer hat schon das Recht zu entscheiden, wem geholfen wird und wem nicht?!
Die Vermittlungsgebühren werden für tierärztliche Behandlungen und Futterkosten eingesetzt.


Einkaufen für einen guten Zweck

Bildschirmfoto-2017-11-09-um-13.35.39.pngBildschirmfoto-2017-11-09-um-13.35.53.pngBildschirmfoto-2017-11-09-um-13.36.05.pngBildschirmfoto-2017-11-09-um-13.36.15.pngBildschirmfoto-2017-11-09-um-13.36.21.png

Viele tolle Kleidung, viele Marken, zu verkaufen. Abholung Nähe Gmund am Tegernsee, Versand ist auch möglich. Bei Abnahme mehrerer Artikel gibt es natürlich Mengenrabatt.  Der Erlös geht an den Verein "Ein Herz für Fellnasen in Not e.V."    Bei Fragen bitte einfach melden.


Gooding macht es dir einfach Gutes zu tun
Unterstütze uns durch deine Einkäufe.
Ganz ohne Mehrkosten.
Ein Herz für Fellnasen in Not
https://einkaufen.gooding.de/ein-herz-fuer-fellnasen-in-not-50676 

 direkt unter Links zu finden